Geschichte der Firma

tortenet1

Über 100 Jahre Erfahrung

Csepel Eisengießerei wurde in 1911 von Manfred Weiss gegründet, seit dieser Zeit funktioniert die Firma an seinem derzeitigen Standort in der Csepel Werke Industriegebiet

Bis zur Mitte der 60er Jahre war die größte Herausforderung für die Giesserei den Gussbedarf von Bruderfirmen Unternehmen - im Rahmen der Holdinggesellschaft im Industriegebiet – wie die Werkzeugmaschinenfabrik die Einzelmaschinenfabrik, der Motorradfabrik und der Rohrwerk zu befriedigen.

Von 1966 - wenn eine signifikante Veränderung in der Produktionsprofil ergriffen hat – wurden die Gussteile für Fahrzeuge zur wichtigsten Produktgruppe - zunächst die 6-Zylinder-Motorblock auf Basis des deutschen MAN Lizenzes - aber auch frühere Produktkategorien wurden beibehalten..

Von dieser Zeit bis zum Beginn der 90er Jahre war Csepel die größte Gießerei an einem Standort in Ungarn.: 35,000 Tonnen Grau- und Sphäroguss,5000 Tonnen Stahlguss und 1.000 Tonnen Feinguss wurden hier damals jährlich produziert.

Dies ist der Ort wo neue Prozesse in der Gießereitechnik im Land eingeführt wurden, inklusive Meehanite Lizenz - der Vorgänger aller Qualitätssicherungssysteme von heute – wurde hier erstmal in der Praxis eingesetzt (seit 1978).

Zu Beginn der 90er Jahre hat die Firma die meisten ihrer Märkten verloren und wurde einer Situation konfrontiert, wo sie einen großen Teil ihrer Kapazitäten aufgeben und stabilere Märkte finden musste. Im Jahre 1994 wurde die Gießerei von der amerikanischen Universal-Automotive Inc. (IL) gekauft.

Bis 2004 war die Gießerei im amerikanischen Besitz seitdem aber ist sie in ungarische Hände zurückgekehrt.

Alleinige Eigentümer der Firma ist Dr. József Sohajda, er war der Präsident des ungarischen Gießereiverbandes über mehrere Jahre, er ist eine renommierte Experte der Universität bei Ausbildung von Gießereiingenieure.

Informationen zu den characteristischen Zahlen des Unternehmens finden Sie unter dem Menüpunkt Aktualitäten.

In den vergangenen Jahrzehnten spezialisierte sich die Gießerei für der Herstellung von komplexen, kernintensiven Grau und Sphäroguss.

Um diese Herausforderung zu meistern, wurde ein Team von gut trainierte, gut ausgebildete und erfahrene Ingenieure und Experten angestellt.

Dies garantiert unsere Präsenz auf den Märkten der EU und den USA, die in unserem Verkaufsaktivitäten heutzutage entscheidend sind.

Csepel Metall verbessert kontinuierlich ihre Produktions- und Arbeitsumständen . grössere Investitionen der vergangenen Jahre:

• 2011: Neue integrierte ERP-System
• 2012: Neues Modelllager, Erneuerung des Fassade des Bürogebäudes
• 2013: Inbetriebnahme des neuen Werkstoffprüflabors
• 2015: Vollständige Sanierung des alten Netzfrequenz-Schmelzofen

 

  •